Sie sind hier: Startseite » Etappen » Etappe 4

Etappe 4: Cavardirashütte - Etzlihütte

Konditionsstarke Alpinisten können die Besteigung des Oberalpstocks (3328 m) in die Etappe einbeziehen. Ansonsten sollte ein Extratag für diese lohnende Gletschertour eingeplant werden.

Achtung: Für diese Etappe sind Gletscherkenntnisse notwendig. Wenn Sie unsicher sind, lassen Sie sich von einem Bergführer begleiten! Über die aktuellen Verhältnisse am Brunnifirn geben Ihnen gerne die Hüttenwarte der Cavardirashütte SAC Auskunft.

Von der Cavardirashütte am Fusse des Gwasmet entlang in südwestlicher Richtung zu P. 2624 absteigen. Ein kurzes Stück auf der Route zum Brunnipass um bald nach Westen abzuschwenken. Über die Ebene des Brunnifirns (Gletscherausrüstung und entsprechende Kenntnisse nötig) und zuletzt über einen Hang in gerader Linie zur Fuorcla da Strem Sut / Untere Stremlücke (2830 m). So vermeidet man den Aufstieg in den spaltenreichen Hängen unter dem Piz Acletta und Piz Ault. Von der Lücke über steiles Geröll und Schnee zum Seelein (2580m) absteigen (Pickel kann hilfreich sein). Auf Wegspuren über die Moräne nach Plauncas Calmut und auf den Grund der Val Strem absteigen. Die verschiedenen Bachläufe werden möglichst weit oben direkt gequert oder weiter südlich über einen Steg. Auf Wegspuren zum markierten Weg auf den Chrüzlipass. Dieser steigt zuerst sanft in nördlicher Richtung an, windet sich dann steil durch Felsrippen und wendet sich anschliessend Richtung Osten zum Chrüzlipass (2345 m). Am Fusse des Schafstöcklis durchs Chrüzlital nach Müllersmatt (1996 m) absteigen und nach einem kurzen Gegenanstieg gelangen Sie zur Etzlihütte (2051 m).

Wer die Gletscheretappe auslassen möchte, steigt nach Disentis ab, fährt mit der Bahn nach Sedrun fahren und gelangt entweder via Val Strem ebenfalls zum Chrüzlipass oder via Val Milà über Mittelplatten zur Etzlihütte.
> siehe alternative Etappen
Übernachtungsmöglichkeit in Disentis:
> Hotel La Furca

  • Blick vom Brunnifirn zur Hütte
  • Brunnifirn mit Blick zur Unteren Stremlücke
  • Oberalpstock
  • Chrüzlipass

Etappenziel: Etzlihütte SAC (2051 m)

Öffnungszeiten: Mitte Juni - Mitte Oktober

Wanderzeit:
5 h

Schwierigkeit:
T3-T4

Besonderes: Badebottich bei der Etzlihütte SAC

Nützliche Links für Ihre Detailplanung:
> Etzlihütte SAC 041 820 22 88
> Bergführer im Kanton Uri

Landeskarten Swisstopo 1:25'000
Amsteg Nr. 1212

Historisches zum Chrüzlipass:
Ursprünglich war der Chrüzlipass ein wichtiger Verbindungsweg zwischen dem 1300 Jahre alten Benediktinerkloster Disentis und den Klöstern in Einsiedeln und Engelberg. Heute bietet dieser Übergang vielfältige Einblicke ins wilde Val Strem, alte Festungen auf dem Chrüzlipass aus dem ersten Weltkrieg und ein Steinmeer im Chrüzlital.

Achtung:
Infolge Felssturz bleibt das Val Strem (südlicher Teil) gesperrt. Die Normalroute der Maderaner Rundtour ist davon nicht betroffen, da die Route nördlich der Sperrzone verläuft.
> Infos Sperrzone Val Strem [325 KB]

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle erlauben" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen